P2b Herbstferien 2017

Ab 15.11.17, könnt Ihr Eure DVD und Euer Fotobuch in der VHS (im Sekretariat) abholen! Viel Spaß! Hier die:
Öffnungszeiten
.

Nun sind auch die Filme online! Film ab für die Herbstferienproduktion:

 Die Fotos zum Workshop

Herbst-Workshop-Nachtreffen: 11.11.2017 im FilmClub Dinslaken

Wir sehen uns um 16 Uhr in Hiesfeld. Fröbelschule – Eingang wieder über den Schulhof!
Fröbelschule an der Windmühle, Riemenschneiderstraße 12, 46539 Dinslaken

Preview im Ledigenheim

Fotos der Premiere

Das war ein toller Workshop:

Das P2b-Filmworkshop-Abenteuer in den Herbstferien 2017!

Hier unsere Tagesberichte. Reingucken, mitfreuen und beim nächsten Mal dabei sein 😉

5. Tag – wir müssen fertig werden!!!

Unfassbar in einer Woche einen Film fertig stellen. Freitags beim Frühstück glaubte fast niemand daran. Da wurde doch tatsächlich noch gedreht, im Eiltempo geschnitten und auch schon an die Premiere im Ledigenheim gedacht! Die Rechner glühten noch, als zum Gruppenfoto geladen wurde und selbst die besten aller Kochomis wurden von der Hektik mitgerissen. Oder war es umgerissen? Ein Gerenne im ganzen Gemeindezentrum und sehr viel Kunstblut 😉

Nun ist es Zeite Dank zu sagen!!!! Liebe Kochomis, es war super lecker und Ihr seid uns sehr ans Herz gewachsen.

Lieber Tim, als Chef des Jugendbüros warst du in dieser Woche ein ganz wichtiges Teammitglied, mit einem Ohr für alle Probleme und einem Lächeln bei der Lösung. So war es auch nicht ganz so schwer, beim Essen mal die Kopfbedeckung und das Handy weg zu legen 😉 Vielen, lieben Dank! An Dich und das ganze Team im Gemeindezentrum!

 

4. Tag – Endspurt – Hektik breitet sich aus!

Heute war im Jugendbüro die Hölle los. Alle versuchten die letzten Szenen zu drehen, den richtigen Sound zu finden, den Schnittplan fertig zu diskutieren und zu schneiden. Gemeinsam haben wir uns nur noch zu den Mahlzeiten gesehen. Die waren aber toll! Danke an Britta & Hannes (Frühstück) und die besten Kochomis der Welt!!!!! Es war immer lecker und jeder noch so anspruchsvolle Esser (vegetarisch, vegan, glaubensgepräch oder allegisch 😉 war zufrieden.

In der ganzen Hektik sind die Fotos fürs Blog noch nicht angekommen. Daher hier für Euch ein paar Szenen vom Außendreh der Tierschutzgruppe.

 

 

 

 

 

Heyho-lets go

Jetzt Filmen! Kamera, ja. Ton, ja. Schauspieler, ja. Und Action!
Locations werden gestürmt, Schauspieler und Schauspielerinnen eingekleidet und fürs Set gebrieft, Akteure in Szene gesetzt … und und und. Der dritte Tag ist an uns vorbeigeraucht, die Zeit nur so verflogen und einige geniale Drehs haben wir im Kasten. Sogar ein fünftes Filmteam hat sich eingeschlichen. Ein paar Einblicke …

Logbuch der Enterprice, ach nöh, zweiter Tag P2b:

Ergeizig! Anstregend! Lustig! Abenteuerlich!
Da haben sich die vier Gruppen viel vorgenommen. Entstehen sollen ein Science-Fiction, ein Agententhriller, ein Spielfilm und eine Dokumentation. Superleistung von allen Beteiligten, erste Ideen haben schon Gestalt angenommen, die grobe Story steht, die ersten Storyboards sind gezeichen, sogar schon einige Szenen im Kasten.  Im Jugendbüro liegen Kostümen und Requisiten für Mittwoch und Donnerstag, die Location sind geklärt. Unfassbar für den 1. Workshop Tag!

Hier unsere Crew 3 bei Straßeninterviews am Hiesfelder Markt und „Trockenübungen 😉

 

Kenn ich die? Erster Tag P2b:

Frühstück! Danach gehts es direkt los. Kurze Einführungen in das Filmen und dann direkt die Filmpraxis: kleinen Interviews abdrehen. Vorm Mittagessen waren lustige Szenen Kasten.
Nach dem Mittagessen (großen Dank an die „Kochomis“) gings auf zu den „STORIES OF DIN“. Was sich im Nullkommanix an Ideen und Gruppen fand für die nächsten P2b-Tage ist vielversprechend. Vier Gruppen voller Power planen die Stories. Vorbei der erste Tag mit vier Ideen für Filme mit Sience Fiction, Dokumentary, Horror und Mafia. Morgen gehst weiter, und psst … nicht vergessen die Klamotten für die Drehs einzustecken …

Interviewfilm – Absprachen werden getroffen … was wird interviewt?, wer ist „SchauspielerIn“, wer ist „RegisseurIn“ und wer macht die Kamera?

Ein Berg „Technik“ …

… und auf geht´s zum „Dreh“

Unserer „Pinwand“

 

 

 

Der TalentCAMPus ist Teil des Programms „Kultur macht stark“ und wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

 

Advertisements